MOMA

THE BRAND

Der Schuhhersteller MOMA präsentierte sich in den 90ger Jahren mit einer vollkommen innovativen, handwerklichen Produktion im Gegentrend zur damaligen Mode auf dem internationalen Markt. Ein „Handgemacht“, das die Formen auseinandernimmt und das Leder „verdirbt“, so dass die konventionellen Regeln der Welt der Mode gebrochen werden.
Im Dorf Morrovalle, im Herzen der Handwerksregion Marken, haben die Brüder Gigio und Danielle Gironacci ein regelrechtes Versuchslabor geschaffen, in dem Tag für Tag Handwerker, Künstler und Designer ihre kreativen Erfahrungen miteinander teilen.
Das Markenzeichen MOMA hat als Vorreiter Tendenzen vorweggenommen, die sich mit der Zeit allgemein durchsetzen sollten, in dem ein dekonstruierter, fertig gefärbter Schuh mit dem Look intensiven Gebrauchs vorgeschlagen wird. Das Produkt ist getränkt mit Emotionen und beschwört eine Existenz voller Erfahrungen herauf. Gefärbt, abgerieben und zerknittert zertrampelt diese neue Kreatur einen in Konventionen eingezwängten Boden und gibt ihm neue Formen.
Die Wirkung ist bahnbrechend… eben MOMA.

 

THE BRAND

MOMA shoes first appeared on the international market in de 1990, with a range of craftsman-made footwear that was totally innovative and run counter to the fashions of the day. MOMAs “hand-made” style was based on destructured forms and “corrupted” hides. In stark contrast with the dictates of the world of fashion.
In the village of Morrovalle, in the artisan heartland of the March region, the workshop established by the brothers Gigio and Danielle Gironacci offers craftsman, artists and designers a chance to share their creative experiences day after day.
When it introduced the first collection of deconstructed, piece-dyed shoes with a well-worn look, the MOMA Brand pioneered a trend that would, in time become a protagonist of fashion. MOMA products are stepped in emotions and evoke a lifestyle rich in experience. Dyed, worn and crumpled, these new creations tread and mould a stiff, conventional ground.
The effect is dramatic… the effect is MOMA.

www.moma.it